ABCD
Abcdichtungen

30 seiten [2009]
geschrijf 2 (gelesen und umgearbeitet)
el all [2012] יוון
nu nieuw [2013] aeiou
///////// [2014]

if ever
blank

01.

zieht die quadriga unterm flecktarnüberwurf (in zartschmelz) den hochöfen zu

bleich behängte wanken schwerlos fahle schleier, die warnwesten der anhöhe zu

dass ihr grauen wieder schmelze, das sie alle tragen,
inwendig schwer wie eine kolik, ausgehärtet schuld und schmerzen.

flecktarn licht auf bronzen,
durch brandlöcher simmert harter schwarzer schmelz.
sie prozessieren ihre rösser
und sind doch im kleinsten ganz dagegen mit dabei.
nass und finger
in die anhöhe krampfen.

angetan stürzen büßig
–abgehängte stießen
sie aus der draperie
–von den schultern weisen (flüche)
und befingerten noch müßig
–befallen sich
diesen stoff, der keins mehr barg
bloß regen troff
–in armen lagen.

der rest vom trost ist rost

02.

lass ab, vom tändel mit den dingen, wandel dich, und trimme dir die handpartie gleich vierfach in die nasen

03.

biegsam schmiegsam sattsam blank: sostaijen blank und fuglos flockend will ich schreiben. der schenkel sprenkel maserung befühlen (blank) wie satt klar einfach - lesen, lauten - beginnendend mittendrein, brüsk (mich) arretieren sich erschöpfen, ausfließen in pochiert erbrochenem: des ob der langen zweige war ein leichtes. pah - passé ist quell der obig pracht, von fern, von vorn kund blank abgelaufen zeitigens ~ dröppelt drög mir baumkrumen auf den dez.

04.

bei behördengängen abgepasste, die nicht maßen, dass sie augenblicksbeschieden waren - fahrig eine hand bis hinters ohr gezogen (wo fixiert sie worden werden) - freifixiert der rhumba der warTENden - tändeln unangaben, aus formularen, die noch auszufüllen waren

05.

tundt das fassen tand dir kocht - rotzt übel auf den keuchend scharfen brand, brack ab, brack ab die schlacke speit drob ab die plackerei, schluck schmeck auf den blurp, slick af: finstert telekommunikation, nein - bleib, ein weilchen nur, bis der blick, die kippe die gardine die küche die spüle, nikotingilb zerdrückt knickt im abguss - abkippt

06.

dies paradies ist eine endlose helle ebene fläche von kantenloser armut, strikt 1d das weiß der sonne, des backgrounds des strahlenden desktops plan blank

07.

sorgsam kullern der gebahren trächtig glied auf moosern hand zufallen die da lagen lagen solch leicht-ewig dinge klang

08.

wie's zufallen bloßen bars belieben fettend morgen troff und dichtern triefend noch doch aus behangen meta schnitt konturen klares formen dares gab kanoldt kakteen

09.

gott, hab ich den knoblauch pragens über

10.

i'm a-ridin
i'm a ridin cowboy
life is simple and so am i

just tell me where i'm heading at and i'll be ridin with a smile
I'm a lazybones and a hard workin man
as long as i have a bite
you can do me as i can

(i sure had my share of scented air,
Mexican breeze - no more)

11.

träg - kühlend sich der teint beschattet,
dösend reigen um die sonne heute nacht. schlummer, reiß aus mich mit das glück,
mich mit heut nacht
stück gesprenkeltes spektrum,
ist linearität und zufall

12.

anklimbimpert so nicht die sublime seite,
rötelnd rot der abenduntergang
du, ich zerschlag den ganzen plunder
(denn den nippes hat doch schließlich jeder),
du, wenn ich mich dir überlasse,
vollauf schöplich überlasse,
heilst du mich dann wie ich war?

rausgeflossen, rausgepresst die ganze scheiße,
allesamt bebend an die wand geklatscht,
glucksend doch den schund noch heischend

13.

noie omologate, vite
befingere die losigkeiten
bis sich überspreizt und härmt
der tand. und die nichtigkeiten dann gerinnen,
bloßlos, blank und unantastbar inneren.

blindviolett geschlagen, seh ich,
mehr als das ich blicke,
heulende wölfe im belgrader zoo

non posso io passare la mia vita a voler bene a te // dismalsam // aschweißer schnee (weißgrau, hellgrau, äschern) // lassativ sedativ anew aback // tand appeal ordre // everything is appealing to me, nur nichts aus der auslage // guam stopover // can ≠ do // fähigkeit nicht imperativ tätigkeit, können kein imperativ für tuen, ability no imperative implementation // johann sebastian bacharach // free as a burp // anadolu biberach c(orps). d(ommage). // ramelow, dammelo // potentanz // jux hoax // nur mehr nicht // 0.10 // mao âme // splashdown 13°19'00.0"N 169°09'00.0"W // den thesen entgegen sich verweben - binär-inhärent, so das ping und das pong, das yin und das yang gekleidet im Meta-Aspik (über!), versehrt zwar, aber frei, das einerlei, two steps forward, two steps back (alright), prä-post-nu/da/is -- bloß // past the past // it all started with a stumble (yeasayer) // beige in beige // byssus // borborygmus solipsismus // turn me around, not much ado anyway, to spare // direct, indirect, redirect // taumel gräuel // rückfettend // I'm black beyond your wildest dreams // unsubscribe me from all my sins // abluft atmen

/////////